Die Auvergne

Auvergne Livradois Forez

Auvergne Livradois Forez

Das Produktionsgebiet des AOP-Käses Bleu d’Auvergne erstreckt sich auch auf die Berge im Osten des Puy-de-Dôme.

Natur UND industrie

Das Livradois-Forez liegt im Osten des Puy-de-Dôme und wird vom weiträumigen Regionalen Naturpark Livradois-Forez bestimmt. Es ist ein Land der Kontraste, denn während die Industrie das Tal der Dore prägt, dominiert eine ungebändigte Natur mit sanften Reliefs und dichten Wäldern alle übrigen Teile der Region.

LEBENDIGE WIRTSCHAFTSGESCHICHTE

Im Rahmen der „Route des Métiers“ werden die zahlreichen traditionellen Metiers der Gegend anschaulich gemacht.

  • Museum für Messerkunst in Thiers und Festival der Messerkunst
  • Papiermuseum Richard-de-Bas in Ambert
  • Bergwerkmuseum in Brassac
  • Museum der Handwerke und Traditionen in Olliergues
DIE AUVERGNE DER AUFGEHENDEN SONNE

Das Livradois ist ein wilder, gut erhaltener Teil der Auvergne. Die Höhe des Reliefs bleibt gering, die Waldbedeckung hingegen ist sehr dicht. Wandersport in all seinen Formen ist hier Trumpf. Die Schwierigkeit hält sich angesichts des günstigen Reliefs in Grenzen. Zu Fuß, mit dem Mountainbike, auf dem Pferderücken oder auf Langlaufskiern, diese Region der Auvergne lässt sich in absoluter Freiheit weit entfernt von Menschenmassen erkunden. Der Fernwanderweg GR3 führt im Osten des Forez vorbei, während die „Tour du Livradois-Forez“ einen großen Rundkurs beschreibt, auf dem die vielfältigen, anschaulichen Landschaften der Auvergne entdeckt werden können. Zahlreiche Lehrpfade ergänzen das Angebot. Die Seen bieten Gelegenheit zu Wassersportaktivitäten in einer herrlichen Umgebung, ebenso die Flüsse wie der Allier mit Kanugelegenheiten.

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten sind dem Thema Natur gewidmet. Neben dem Maison du Parc Naturel Régional Livradois-Forez in Saint-Gervais-sous-Meymont seien das Arboretum in Olliergues und der Duftgarten in Orbeil genannt. Der authentische Charakter dieses Teils der Auvergne kommt auch in der Landwirtschaft zu tragen, so in Form von zwei bekannten Käsen mit Ursprungsbezeichnung: Fourme d’Ambert und Bleu d’Auvergne. Ersterer kommt einem sofort in den Sinn, aber Bleu d’Auvergne wird in diesem Teil seines Herstellungsgebiets ebenfalls in großen Mengen produziert.

Zur Suche ein Suchwort eingeben und bestätigen.

Sed elit. Aenean nec elit. accumsan leo. fringilla ut adipiscing