Verkostung und Rezepte

Kombination von Käse und Wein

Kombination von Käse und Wein

Es muss nicht immer Rotwein sein: Unsere wärmste Empfehlung ist ein Weißwein zum Bleu d’Auvergne! Ein lieblicher Montbazillac oder Pineau des Charentes zum Beispiel. Aber aufgepasst, lieblich, nicht likörig! Fällt die Wahl auf einen trockeneren Weißwein, sollte dieser fruchtig sein. Der Bleu d’Auvergne harmoniert natürlich auch sehr gut zu Rosé-Weinen: Wie Weißwein ist Rosé frei von Tanninen*, die nicht gut auf den Penicillium roqueforti des Bleu d’Auvergne reagieren. Wir empfehlen in diesem Fall einen halbtrockenen Cabernet d’Anjou oder, um im Rahmen der Auvergne zu bleiben, einen eher unbekannten, aber sehr angenehmen Corent.

Unser Käse kann auch mit einem Likörwein wie Maury oder gewissen Rotweinen wie dem eher unbekannten Rasteau der Côtes du Rhône serviert werden. Allgemein begleiten sehr viele Likörweine Bleu d’Auvergne auf originelle und gelungene Weise.
Es sind jedoch auch Kombinationen von Käse mit anderen Getränken als Wein möglich. Vor allem im Fall des Bleu d’Auvergne. Obstbrände zum Beispiel. Weißer Birnenbranntwein passt ganz besonders gut zu Bleu d’Auvergne. Auch Pommeau de Normandie harmoniert auf sehr angenehme Weise mit dem Blauschimmelkäse. Experimentieren Sie mit gegorenem Rhabarbersaft oder einem leicht süßlichen Bier!

*Tannin: eine Verbindung aus Glukose und Gerbsäure. Tannine sind für Weine unerlässlich, sie spielen eine wichtige Rolle für die Farbe. Gerbstoffreiche Weine sind widerständiger gegenüber Krankheiten und können daher länger eingelagert werden.

Zur Suche ein Suchwort eingeben und bestätigen.

dictum dolor Curabitur tempus Aenean in